Kurstrand

©Bernd Schmidt©Arne Hoffmann©Katja Schulenburg©Arne Hoffmann©LTM_Torben Conrad©Shutterstock

Zur „ersten Adresse“ in Travemünde gehört der breite und geschwungene Kurstrand und die Strandpromenade.

Kurstrand:
Er wächst ständig und jedes Jahr kommt mehr als ein Zentimeter dazu - der Kurstrand von Travemünde.
Neuer Sand wird kontinuierlich vom Brodtener Steilufer angespült und lässt den Kurstrand inzwischen so breit wie ein Fußballfeld werden, mit reichlich Platz für Jeden: für die Beachvolleyballstars, für Fußballasse, für Sandburgenfans, für Sonnenanbeter und Strandläufer. Im Jahr 2013 wurden die Travemünder Strände von der International Life Saving Federation of Europe (ILSE) mit dem roten Banner für ihre Sicherheit ausgezeichnet. Das bedeutet, dass sie den Anforderungen an einen sicheren Strand erfüllen und durch Rettungsschwimmer bewacht werden.

Weiter nördlich gibt es am Brodtener Ufer einen FKK- und einen Hundestrand.
Bitte beachten Sie, dass eine Strandbenutzungsgebühr pro Person erhoben wird.

Tipp: Einen Strandkorb für Ihren Sommertag finden Sie hier.

Strandpromenade
Seit der Sommersaison 2012 erstrahlt die Strandpromenade in ganz neuem Glanz.
So finden kleine und große Travemünde-Gäste spannende Spielmöglichkeiten und wunderschöne Rastplätze, die zum Toben, Schauen und Erholen einladen.

Eine barrierefreie Baugestaltung ermöglicht allen Gästegruppen eine komfortable Erreichbarkeit von Promenade und Kurstrand.

Mehr Informationen zur Strandpromenade erhalten Sie hier.