© Oliver Franke

Bizarres Naturpara­dies

Das Brodtener Steilufer

Steilküste an der Lübecker Bucht

Panoramablick zwischen Travemünde und Niendorf

Vom Eldorado der Strandpiraten zum Rückzugsort der Uferschwalben – das Brodtener Steilufer ist mit seiner rund vier Kilometer langen Steilküste ein wunderschönes Ausflugsziel für alle naturliebenden Menschen. Von hier gibt es einen traumhaften Panoramablick auf die Lübecker Bucht und die kleinen und großen Schiffe, die auf der Ostsee unterwegs sind. Das bis zu 20 Meter hohe Steilufer wurde nach dem nahe gelegenen Dorf Brodten nördlich von Travemünde benannt und liegt im Landschaftsschutzgebiet „Brodtener Winkel“.

Hey babe, take a walk on the wild side!

Lou Reed, 1972

Oben und unten die Natur entdecken

Du hast zwei Möglichkeiten, das Brodtener Steilufer und seine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt zu erkunden. Der oben auf dem Steilufer liegende Wanderweg führt dich bequem und mit einer fantastischen Aussicht auf die Lübecker Bucht von Travemünde bis nach Niendorf. Du bist ca. eine Stunde unterwegs und läufst durch kleine Wäldchen, vorbei an Feldern und Wiesen immer an der steilen Uferkante entlang. Sitzbänke laden dich immer wieder zum entspannten Verweilen mit atemberaubenden Meerblick ein. Unterhalb der Steilküste verläuft ein Weg direkt am Strand, der sehr wild, steinig und naturbelassen ist. Oftmals sorgen die starke Brandung, Uferabbrüche, herabgestürzte Bäume und große Findlinge hier für einen echten Hindernislauf. Mit ein wenig Glück findest du hier einen versteinerten Donnerkeil oder Seeigel versteckt zwischen den vielen Muscheln und Steinen. Oder einen Hühnergott – das ist ein Feuerstein mit einem Loch in der Mitte und ein begehrter Talisman! Wenn die Brandung zu stark ist, wird der schmale Strand vom Meerwasser vollständig überspült und du kommst nur mit Gummistiefeln trockenen Fußes um die Klippen herum. Die einzige Treppe, die das obere mit dem unteren Steilufer verbindet, liegt übrigens ca. einen Kilometer vor Niendorf. Nutze sie für einen fantastischen Weitblick von oben!

Kontakt

Brodtener Steilufer

23570 Lübeck - Travemünde

Deutschland


Wie kommt man zum Wanderweg am Steilufer und für wen ist er geeignet

Das Brodtener Ufer beginnt in Travemünde am Ende der Strandpromenade gleich hinter dem Liegeplatz Möwenstein des Lübecker Yachtclubs. Für Kinderwagen, Fahrrad und Rollstuhl ist der untere Strandweg Richtung Niendorf weniger gut geeignet, da er nicht befestigt und „steinreich“ ist. Der obere Wanderweg auf dem Steilufer ist sehr gut für barrierefreie Spaziergänge mit der ganzen Familie und bequeme Ausflugsfahrten auf Rädern geeignet. Bitte beachten: Ein Wechsel zwischen dem oberen und unteren Wanderweg ist nur über eine steile Holztreppe zwischen der Hermannshöhe und Niendorf möglich. Das Klettern am Steilufer ist nicht nur gefährlich, sondern aus Gründen des Naturschutzes auch untersagt.

Naturschutz am Brodtener Ufer

Weite Teile des Brodtener Steilufers gehören zum europäischen Vogelschutzgebiet und stehen unter Naturschutz. Es dient den seltenen Uferschwalben als Brutplatz, und die große Flachwasserzone vor der Küste ist Rast- und Überwinterungsgebiet für Wasservögel wie den Haubentaucher oder die Reiherente. Da die Lebensbedingungen am Steilufer für viele Tier- und Pflanzenarten einzigartig sind, darf die Steilküste nicht künstlich gesichert werden und muss dem natürlichen Wechselspiel der Natur folgen.

© Shutterstock

Das Meer knabbert am Brodtener Ufer

Die Ostsee hat sich im Laufe der Jahrtausende durch Wind und Wellen in die Steilküste hineingegraben und bricht jedes Jahr – vornehmlich in den Wintermonaten - rund einen Meter von ihrer Kante ab. Bestes Beispiel für den fortschreitenden Abbruch ist das Jugendhaus Seeblick zwischen Travemünde und Niendorf, das mittlerweile schon recht nah am Abgrund steht und bald geräumt werden muss. Also Vorsicht: Bitte verlasse nicht den vorgeschriebenen Weg und komme der Uferkante nicht zu nahe. Zwischen dem Jugendhaus Seeblick und Niendorf wird das Steilufer langsam von dichter Vegetation zurückerobert und dadurch vor einem Fortschreiten des Abbruchs zunehmend geschützt.

Was ist die Hermannshöhe?

Das Brodtener Steilufer ist ein Steilufer, das sich an seinem höchsten Punkt 20 Meter über den Meeresspiegel erhebt. Im Mittelalter trieben Strandpiraten hier wegen des natürlichen „Ausgucks“ gerne ihr Unwesen. Sie hielten Ausschau nach Schiffen und zündeten Leuchtfeuer an, um die Schiffe auf die vorgelagerten Sandbänke zu locken und auszuplündern. Doch diese düsteren Zeiten sind lange vorbei – im 19. Jahrhundert entdeckten immer mehr Sommergäste des aufstrebenden Kurbades Travemünde die „Hermannshöhe“ am höchsten Punkt des Steilufers zwischen Travemünde und Niendorf als idealen Aussichtspunkt. Sie wurde nach dem Travemünder Ehrenbürger und Konsul Her(r)mann Fehling benannt. Hier stand auch der Seetempel, ein Pavillon, den Thomas Manns Romanfiguren Tony Buddenbrook und Morten Schwartzkopf während ihrer Romanze aufsuchten. Das historische Ausflugslokal Hermannshöhe, ursprünglich vor dem Ersten Weltkrieg hier errichtet, ist mittlerweile längst durch einen Neubau ersetzt. Das heutige Erlebniscafé bietet dir von seiner großen Terrasse aus einen traumhaften Panoramblick auf die Lübecker Bucht bis zur Küstenlinie von Sierksdorf, Neustadt und Grömitz und ist ein beliebtes Ausflugsziel.

Geologischer Spaziergang am Brodtener Ufer

Erkunde das „steinreiche“ Brodtener Steilufer bei einer Führung! Hier, wo an einem der aktivsten Kliffs Deutschlands ständig neue Steine zum Vorschein kommen, die zum Teil Milliarden Jahre alt sind, nimmt dich ein fachkundiger Profi mit auf einen zweistündigen geologischen Strandspaziergang. Hier erfährst du alles über die faszinierende Welt der Steine und fossilen Funde, die du am Brodtener Steilufer entdecken kannst.

Du benutzt offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um dir unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.