Tour 5: Iron Curtain Trail

Tour 5: Iron Curtain Trail

Der Iron Curtain Trail macht die Europäische Geschichte „erfahrbar“


Der Eiserne Vorhang teilte Europa für nahezu ein halbes Jahrhundert. Entlang dieses ehemaligen Grenzstreifens entsteht der 9.000 km lange Europa Radweg Eiserner Vorhang (Iron Curtain Trail), auf dem die europäische Geschichte, Politik, Natur und Kultur „erfahrbar“ ist.

Der Weg führt im Norden durch Norwegen, Finnland, Estland, Lettland, Litauen und an der russischen und polnischen Ostseeküste entlang. Der deutsche Teil vom Europa-Radweg führt von der deutsch-polnischen Grenze bei Swinemünde bis zur Halbinsel Priwall bei Travemünde. Von dort aus kann der ehemaligen innerdeutschen Grenze bis zur tschechischen Grenze gefolgt werden.
Im Küstenort Travemünde, wo früher die Grenzen der Bundesrepublik und der DDR an der Ostsee aneinander stießen kann den Spuren der ehemaligen innerdeutschen Grenze gefolgt werden. Entlang von Erinnerungsstätten, Gedenksteinen und erhaltenen Grenzeinrichtungen radelt man auf kleinen Landstraßen zunächst Richtung Lübeck. Kurz vor der alten Hansestadt, der man unbedingt einen Besuch abstatten sollte, kann man sich im Zollhaus-Museum Lübeck-Schlutup über die Bedeutung der innerdeutschen Grenze für die Region informieren.
Hiernach kann es weitergehen zum Naturpark Lauenburgische Seen, zum malerisch zwischen vier Seen gelegenen Ratzeburg und nach Schlagsdorf.
Der Radweg, der europäische Geschichte mit nachhaltigem Tourismus verbindet, leistet so einen Beitrag zum Zusammenwachsen Europas.