Radservice

©Shutterstock
©Shutterstock

Willkommen beim Radeln in Travemünde und seiner schönen Umgebung!

Lassen Sie sich den Fahrtwind um die Nase wehen und genießen Sie Travemünde einmal von 2 Rädern aus!

>> Travemünde ist Verknüpfungspunkt zahlreicher Radfern- und überregionaler Wanderwege:
- Ostseeküsten-Radweg
- Radfernweg „Alte Salzstraße“ (Verlängerung)
- Deutsch-deutscher Radweg („Iron Curtain Trail“)
- Hanseaten-Wanderweg
- Europäischer Fernwanderweg 


>> Neue Radwegweiser 
Wir zeigen Ihnen, wo sich's bei uns gut radeln lässt. Mit den neuen Radwegweisern in Travemünde und Umgebung geht das jetzt noch einfacher. Egal, ob auf dem Ostseeküsten-Radweg, dem Priwall-Rundweg oder im "Hinterland": überall zeigen Ihnen die grünen Tafeln die Richtung und die Entfernung an. Informationen zum Verlauf des Ostseeküstenradweges finden Sie auf mehreren Umgebungstafeln (u. a. in den Bahnhöfen und an der Norderfähre, Autofähre sowie auf dem Fährvorplatz Vorderreihe).


>> Radtouren in Travemünde + Umgebung
„Feierabend“-Radtouren mit wechselnden Fahrtzielen erwarten Sie jeweils mittwochs von 16- 18 Uhr. Startpunkt ist immer am Fährplatz vor der Priwall-Fähre. In entspanntem Tempo geht es von dort durch landschaftlich reizvolle „Ecken“ des Ostseebades (Tourenlänge: 10-12 km mit abschließender Einkehr).

Wer mehr von Travemünde wissen will, nimmt an einer der geführten Radwanderungen in die Umgebung teil (Termine s. Tagespresse und die Schaukästen auf der Strandpromenade).

Ein umfangreiches Tagestourenprogramm bietet ferner der ADFC Lübeck an. Die Touren starten jeweils an der ADFC-Geschäftsstelle in der Kanalstr. 70 in Lübeck. Die Termine finden Sie im „ADFC-Radgeber“ oder unter www.adfc-sh.de.

Für individuelle Tagesradtouren empfehlen sich der Hemmelsdorfer See, der Klützer Winkel in Mecklenburg-Vorpommern und der Waldhusener Forst mit seinen archäologischen Schätzen.


>> Fahrradmitnahme in Bussen und Bahnen

Im den Zügen der Deutschen Bahn können Sie stündlich ihr Fahrrad mitnehmen (Fahrradkarte erforderlich!). Der Zustieg ist an allen Travemünder Bahnhöfen möglich.

Auch die Niederflur-Busse der LVG nehmen bei ihren Fahrten nach Lübeck, Timmendorf und Scharbeutz bis zu 2 Fahrräder mit (sofern Platz vorhanden ist).


>> Radfahren und Radparken auf der Strandpromenade

Das Radfahren auf der Strandpromenade zwischen der Nordermole und Mövenstein ist ganztägig zugelassen. Vorrang haben aber natürlich die Fußgänger.

Seien Sie fair und aufmerksam gegenüber den Passanten und beachten Sie bitte Folgendes:

-  Defensiv und vorausschauend fahren
-  Stets bremsbereit sein (Schritt-Tempo)
-  Bei Kindern mit spontanen Reaktionen rechnen
-  Unnötige Überholmanöver vermeiden
-  Zu Sitzgruppen und Bänken Abstand halten

Die Fahrräder bitte nicht an das Geländer der Strandpromenade anschließen. Benutzen Sie zum Abstellen der Räder bitte einen der zahlreichen Fahrradbügel in den Zugangsbereichen zur Strandpromenade.


>> Weitere Informationen
Radwanderkarten und weitere Radeltipps erhalten Sie an der Tourist-Information der LTM im Strandbahnhof.

Anregungen und Hinweise zur Verbesserung des Radwanderns und des „Fahrrad-Klimas“ in Travemünde nimmt gern auch der Kurbetrieb Travemünde entgegen (Herr Ehrich, Tel. +49 (0) 4502/ 80 71 04).