„ZwischenRäume“ ist eine zeitgenössische Tanzperformance und ein generationsübergreifendes Projekt der beiden Tänzerinnen Miriam Arnold und Maria Sauerland in Zusammenarbeit mit der Lübecker Musikerin Brigitte Sauerland, welches extra für den Kulturfunken 2021 kreiert wurde und ein leerstehendes Ladenlokal im Haerder-Center mit Kunst belebt. Da aufgrund der Corona-Verordnung keine Live-Performance mit Publikum stattfinden konnte, ist die gesamte Performance im Zeitraum vom 28.Mai bis 6.Juni in einer filmischen Adaption von Ramin Aryaie online verfügbar. Thematisch befasst sich die Tanzperformance mit dem physischen, materiellen und emotionalen Raum zwischen zwei Körpern, die sowohl real als auch imaginär sein können. In einer sinnlichen Atmosphäre wird ein klanglich - visuelles Erlebnis für die Zuschauenden geschaffen, welches berührt und Intimität trotz Distanz schaffen kann. Fragen nach Abtrennung und Annäherung werden durch den Tanz und die Beziehung der beiden tanzenden Körper aufgeworfen und verhandelt. Die Performance möchte Raum für Assoziationen schaffen und den Betrachtenden Zeit geben, die eigene Erfahrung von körperlicher Nähe und Distanz zu reflektiere

„ZwischenRäume“ ist eine zeitgenössische Tanzperformance und ein generationsübergreifendes Projekt der beiden Tänzerinnen Miriam Arnold und Maria Sauerland in Zusammenarbeit mit der Lübecker Musikerin Brigitte Sauerland, welches extra für den Kulturfunken 2021 kreiert wurde und ein leerstehendes Ladenlokal im Haerder-Center mit Kunst belebt.

Da aufgrund der Corona-Verordnung keine Live-Performance mit Publikum stattfinden konnte, ist die gesamte Performance im Zeitraum vom 28.Mai bis 6.Juni in einer filmischen Adaption von Ramin Aryaie online verfügbar.



Thematisch befasst sich die Tanzperformance mit dem physischen, materiellen und emotionalen Raum zwischen zwei Körpern, die sowohl real als auch imaginär sein können. In einer sinnlichen Atmosphäre wird ein klanglich - visuelles Erlebnis für die Zuschauenden geschaffen, welches berührt und Intimität trotz Distanz schaffen kann. Fragen nach Abtrennung und Annäherung werden durch den Tanz und die Beziehung der beiden tanzenden Körper aufgeworfen und verhandelt. Die Performance möchte Raum für Assoziationen schaffen und den Betrachtenden Zeit geben, die eigene Erfahrung von körperlicher Nähe und Distanz zu reflektiere

Weitere Termine

Auf der Karte

Arbeitsgemeinschaft Kulturtreibhaus
Holstentorplatz 1
23552 Lübeck
Deutschland

Was möchtest Du als nächstes tun?

Du benutzt offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um dir unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.