Eine etwas andere Lesestunde

- Entbehrung, Leid und Angst kennzeichnen die Erinnerung an Zwangsarbeit und Kriegsgefangenschaft in Lübecker Betrieben -

Während des Zweiten Weltkrieges haben zehntausende von Menschen während der Zeit ihrer Zwangsarbeit und Kriegsgefangenschaft unter menschenunwürdigen Bedingungen in vielen Lübecker Betrieben gearbeitet und in Lagern gelebt.

In einem Großlesebuch können alle diese Erinnerungen nachgelesen werden. Es kann sich viel Zeit gelassen werden, ein kundiges Vereinsmitglied steht für Nachfragen und Gespräche zur Verfügung.

Eine Anmeldung für maximal 2 Personen gleichzeitig ist unbedingt erforderlich unter

0451-74894 bzw. helga.martens@travedsl.de

Veranstaltungsort

Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstr. 1-3, 23569 Lübeck

Veranstalter

Verein für Lübecker Industrie- und Arbeiterkultur e. V.

Weitere Termine

Auf der Karte

Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk

Kokerstraße 1-3

23569 Lübeck

Deutschland


Gut zu wissen

Weitere Infos
Terminübersicht: https://geschichtswerkstatt-herrenwyk.de/programm
Museumstartseite: http://geschichtswerkstatt-herrenwyk.de
Museumstartseite: http://geschichtswerkstatt-herrenwyk.de

Was möchtest Du als nächstes tun?

Du benutzt offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um dir unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.