In 114 Tagen

Joseph von Eichendorff: Aus dem Leben eines Taugenichts

Volker Hanisch (Lesung) und Hanjo Kesting (Kommentierung)

Von den Dichtern der deutschen Romantik ist keiner so populär wie Joseph von Eichendorff. Einige seiner bekanntesten Gedichte, populär wie sonst nur Volkslieder, stammen aus der Novelle »Aus dem Leben eines Taugenichts« von 1826. Sie hat einen einfachen jungen Mann aus dem Volk, eben den Taugenichts, zum Helden und bewegt sich zwischen märchenhaftem Traum und lebendiger Wirklichkeit, zwischen einem romantischen Deutschland und einem sinnenhaften Italien.

Auf der Karte

Kunsthalle St. Annen
St. Annen-Straße 15
23552 Lübeck
Deutschland

Tel.: 0451 8899700
E-Mail:

Was möchtest Du als nächstes tun?

Du benutzt offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um dir unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.