Heute

Johann Wolfgang Goethe: Novelle mit Hanjo Kesting

im Rahmen der Reihe: Erfahren woher wir kommen - Große Erzählungen der Weltliteratur

Frank Arnold (Lesung)Hanjo Kesting (Kommentierung)

Goethes »Novelle«, über drei Jahrzehnte hinweg entstanden und 1828 publiziert, stellt neben dem zweiten Teil von »Faust« die Summe von Goethes Anschauungen über Natur, Kunst und Geschichte dar und enthält seine abschließende Auseinandersetzung mit der Französischen Revolution. »Blankes Schwert erstarrt im Hiebe«: dieser Vers aus dem Schlussgesang der Novelle beschwört die Utopie der Domestizierung menschlicher Gewalt durch Liebe und Selbstüberwindung.

 

VeranstalterVerein der Freunde der Museen für Kunst und Kulturgeschichte der Hansestadt Lübeck e. V.

Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Regeln.

Auf der Karte

Museumsquartier Kunsthalle St. Annen
St. Annen-Str. 15
23552 Lübeck
Deutschland

Gut zu wissen

Was möchtest Du als nächstes tun?

Du benutzt offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um dir unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.