In 89 Tagen

Ingeborg Bachmann: Undine geht

Sonja Beißwenger (Lesung) und Hanjo Kesting (Kommentierung)

Der Undine-Stoff gehört zu den traditionsreichen Stoffkreisen der europäischen Überlieferung, beginnend mit den Sirenen der Antike über die Melusinen des Mittelalters bis zu den Wasserfrauen der neueren Zeit. Undine ist ein weiblicher Wassergeist, der erst durch die Vermählung mit einem irdischen Mann eine Seele erhält. Der Mythos geht auf Paracelsus‘ Werk über die Elementargeister zurück. Friedrich de la Motte-Fouqué hat ihn für seine berühmte Erzählung »Undine« von 1811 verwendet. In Ingeborg Bachmanns Erzählung von 1961 wird der Mythus dekonstruiert und verabschiedet, wie schon der Titel deutlich macht: »Undine geht«.

Auf der Karte

Kunsthalle St. Annen
St. Annen-Straße 15
23552 Lübeck
Deutschland

Tel.: 0451 8899700
E-Mail:

Was möchtest Du als nächstes tun?

Du benutzt offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um dir unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.