In 71 Tagen

Hope & Eschenbach - K 166

Benjamin Britten: Violinkonzert d-Moll op. 15 Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 5 B-Dur WAB 105

Zwei außergewöhnliche Konzerte mit dem Geiger Daniel Hope erwartet das Publikum im August: »Mit dem Festivalorchester habe ich noch nie musiziert. Das wird eine ganz besondere Premiere, auf die ich mich irrsinnig freue! Mit Christoph Eschenbach verbindet mich hingegen eine lange musikalische Freundschaft, und es ist immer wieder äußerst inspirierend, mit ihm zusammenzuarbeiten. Wir werden uns das Violinkonzert von Benjamin Britten vornehmen, ein absolutes Meisterwerk, das 1939 komponiert wurde. Ein Stück, das unglaublich virtuos ist, aber vor allem eine mahnende Anti-Kriegs-Agenda hat: Britten beschreibt hier eindrücklich das Gefühl der völligen Ohnmacht angesichts der grausamen Zerstörung der Stadt Guernica während des Spanischen Bürgerkriegs - ein Thema, das hochaktuell ist«, so der diesjährige Porträtkünstler über seinen Auftritt in der Elbphilharmonie und im Lübecker Dom. Ergänzt wird dieses Zusammenspiel zwischen Daniel Hope, dem Festivalorchester und seinem Principal Conductor Christoph Eschenbach durch die Aufführung der fünften Sinfonie von Anton Bruckner. Das Werk zeugt nicht nur von einer einzigartigen polyphonen Gestaltungskunst mit ergreifendem Höhepunkt im Finale, sondern auch von einem im Glauben tief verwurzelten Komponisten, dessen Musik Trost und Zuversicht spendet.

Auf der Karte

Dom
Domkirchhof
23552 Lübeck
Deutschland

Tel.: 0451 8899700
E-Mail:

Gut zu wissen

Was möchtest Du als nächstes tun?

Du benutzt offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um dir unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.