In 121 Tagen

Eric M. Warburg: Wer er war und was Lübeck ihm verdankt

Eric M. Warburg hat im 2. Weltkrieg wesentlich dazu beigetragen, dass die Hansestadt Lübeck nicht völlig zerstört worden ist. Heute erinnert der Name einer Brücke an ihn. Der Vortrag stellt Person und Leistung vor. Referent: Christian P. Schlichte

Ende 1943 rief Eric Warburg, emigrierter Deutscher, Jude und Offizier der US Army, aus England seinen Bekannten Carl Jacob Burckhardt in der Schweiz an, einen hohen Funktionär beim Internationalen Roten Kreuz. Er machte ihm einen Vorschlag: Wie wäre es, die Hansestadt Lübeck zum Umschlagplatz von Gaben für die Kriegsgefangenen der Alliierten zu machen? Leider weiß bis heute kaum jemand, was Lübeck diesem Eric M. Warburg verdankt, auch wenn eine Brücke über die Trave nach ihm benannt wurde. Der Vortrag orientiert sich an einem Vortrag, den meine 2015 verstorbene Mutter im Rathaus gehalten hat. Daraus werde ich vorlesen.

Auf der Karte

Seniorenakademie an St. Marien
Marienkirchhof 2-3
23552 Lübeck
Deutschland

Was möchtest Du als nächstes tun?

Du benutzt offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um dir unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.