Brodtener Ufer

Brodtener_Steilufer_Strand_Sonnenuntergang ©LTM_Thomas RadbruchBrodtener_Steilufer_Steine ©Theresa MuusBrodtener_Steilufer_Rapsblüte ©LTM_Bernd Schmidt

Eine echte Augenweide ist das Brodtener Steilufer an der Lübecker Bucht. Umgefallene Bäume, steile Hänge und frische Ostseebrisen laden zu herrlichen Spaziergängen ein.

Vom Eldorado der Strandpiraten zum Rückzugsort der Uferschwalben – das Brodtener Steilufer mit seinen zum Teil bizarr geformten Abhängen ist eine wunderschöne Umgebung für ausgedehnte Spaziergänge.

Im Mittelalter trieben Strandpiraten ihr Unwesen, zündeten Leuchtfeuer an, um Schiffe auf die vorgelagerten Sandbänke zu locken und auszuplündern. Doch diese düsteren Zeiten sind lange vorbei – im 19. Jahrhundert „entdeckten“ immer mehr Sommergäste des aufstrebenden Kurbades Travemünde die Hermannshöhe mit dem Seetempel als idealen Ausflugsort.

4 km zieht sich das gefurchte, mitunter turmhohe Kliff des Brodtener Steilufers. Die gesamte Landschaft wird Brodtener Winkel genannt. Sie steht komplett unter Landschaftsschutz.
Die Ostsee schuf im Laufe der Jahrhunderte die Steilküste – und noch heute „knabbern“ Meer und Wind am Brodtener Steilufer, bis zu einen Meter pro Jahr nimmt sich die See und spült sie ein paar 100 m weiter am Strand von Travemünde oder Priwall wieder an.

Wo das Meer ungehindert zupackt, entsteht ein Steilhang, „aktives Kliff“ genannt. Es ist direkt den Angriffen der Wellen ausgesetzt und dient den seltenen Uferschwalben als Brutplatz; hier nisten sie in Höhlen innerhalb der Wand.

In Richtung Niendorf wird der südliche Teil des Abhangs zum „passiven Kliff“ – die Erosion ist dort weitgehend beendet, die ehemalige Abbruchkante wurde von dichter Vegetation „zurückerobert“.

Tipp:

Steine entstehen, Steine vergehen. Hier, wo an einem der aktivsten Kliffs Deutschlands ständig neue Steine an die Oberfläche kommen, die seit Jahrtausenden verborgen lagen und zum Teil Milliarden Jahre alt sind, führt die Dipl. Geologin Kerstin Pfeiffer Sie ein in die Welt der Geologie.

Ein Spaß für die ganze Familie - vom Kleinkind bis zum Opa. Steine suchen und verstehen, wie sie entstanden sind, ist für alle spannend!

Erwachsene:
Anmeldung: nicht erforderlich
Kontakt: GeoPark Nordisches Steinreich
Tel.: 0 45 47/15 93 15
Termine: 1. Juli - 26. August 2016, freitags 16.00 - 18.00 Uhr
Eintritt: € 9,- p. P.

Für Kinder findet zeitgleich eine eigene Führung statt:
Bitte anmelden: 0 45 47/15 93 15 oder info(at)geopark-nordisches-steinreich.de
Termine: 1. Juli - 26. August 2016, freitags 16.00 - 18.00 Uhr
Eintritt: € 9,- p. P.

Treffpunkt: Brodten, Wieskoppel, Haus Seeblick, bei der Treppe zum Strand

Veranstaltungen

Unsere Highlights dürfen Sie auf keinen Fall verpassen!

Die schönste Regatta der Welt auf der Travemünder Woche, das große Tanzfestival am Meer oder Winterzauber mit Silvesterfeuerwerk beim Neujahrsgarten.

Genussvoll

Seeluft macht hungrig – gut, dass zwischen Meer und Trave viele wunderbare Restaurants auftischen!

Lassen Sie es sich schmecken. Ob regionale oder internationale Küche, wir wünschen einen guten Appetit!

Shopping

Shoppen macht Spaß – besonders, wenn Sie von diesem herrlichen Meerblick inspiriert werden.

Bummeln Sie unsere schönste Einkaufsstraße in Travemünde, die Vorderreihe, entlang und genießen Sie den Blick auf die großen Pötte in der Travemündung.

Zum Seitenanfang